Arkustangens(Re, Im)


Tutorium für CATO starten


Aufbau von CATO
kein CA-System, Maple, math. Toolbox, Mathematica, MATLAB, Maxima, MuPAD, Yacas
CATO ist eine taschenrechnerähnliche Oberfläche, die Sie an ein Computeralgebrasystem wie Maple, Mathematica, Maxima oder MuPAD oder auch ein System wie MATLAB anschließen können: Bevor Sie also die erste Berechnung durchführen, wählen Sie oben in der ersten Zeile von CATO zuerst das entsprechende CA-System aus. (Falls Sie kein CA-System auswählen, können Sie nur auf die mathematischen Fähigkeiten von Java zurückgreifen, die allerdings noch nicht alle angeschlossen sind.)
Bevor Sie mit CATO das erste Mal arbeiten, sollten Sie folgendes Tutorium für CATO absolvieren, nachdem Sie die folgenden Zeilen gelesen haben. Beachten Sie dabei: Wenn Sie sich bei einer Eingabe vertippen, bewegen Sie bitte nicht den Mauszeiger mit der Maus in der jeweiligen Eingabezeile oder im Eingabefenster, benutzen Sie bitte die Rückgängig-Taste ← Ihrer Tastatur!
Die Bedienung von CATO ist einem einfachen Taschenrechner ähnlich: zur Berechnung einfacher mathematischer Ausdrücke können Sie die Tastatur des Computers benutzen oder die entsprechenden Tasten der CATO-Oberfläche mit der Maus anklicken. Zusätzlich gibt es mittig ein Menü elementare Funktionen, in dem Sie die einfachsten bzw. am häufigsten benötigten mathematischen Funktionen finden. Alle weiteren Funktionen bzw. Befehle sind - analog zu CA-Systemen - jeweils zu Paketen zusammengefaßt. (Sie als Benutzer können auch individuelle eigene Pakete erzeugen.)
Der Benutzer wählt links im Menü Pakete ein Paket aus und kann dann den gewünschten Befehl aus dem zweiten Menü rechts auswählen.
Bei fast allen Befehlen mit nur einem Parameter erscheint dann dieser im Haupteingabefenster von CATO: Sie als Benutzer müssen dann nur noch den jeweiligen Parameter eintippen und dann den Befehl mit ) schließen. Nach Betätigen der Auswerten-Taste oder der Enter-Taste wird der Befehl bzw. die Berechnung ausgeführt.
Bei einigen wenigen einparametrigen Befehlen und allen mehrparametrigen Befehlen öffnet sich nach ihrer Auswahl ein Zusatzfenster: Sie finden dort eine entsprechende Anzahl von kommentierten Eingabezeilen, entsprechend den benötigten Parametern, so daß Sie immer die richtige Reihenfolge der Parameter vor Augen haben. Hier müssen Sie nicht auf schließende Klammern achten. Natürlich können in diesem Fenster wiederum über die Menüauswahl weitere Funktionen eingetragen werden, Fenster geöffnet werden, ... Hier muß dann jede Zeile durch Weiter!, bzw. Auswerten beendet werden, sowie die Gesamteingabe durch alle Eingaben abgeschlossen, bzw. Auswerten beendet werden. Die Auswertung erfolgt im Hauptfenster dann nach Betätigen von Auswerten oder Enter.
Klicken Sie bei CATO oberhalb der Menüs zur Paketauswahl auf Hilfe, so erscheint eine HTML-Dokumentation des aktuellen Befehlsumfangs. Die Beschreibung der einzelnen Befehle ist so aufgebaut:


Link auf den alphabetisch vorherigen Befehl

Name des Befehls
CATO: (Paket) Name des Paketes mit diesem Befehl (auswählen) → Befehlsname (auswählen)
Namen der CA-Systeme, für die CATO diesen Befehl schon übersetzen kann.
Der Befehl wird mehr oder weniger ausführlich beschrieben. Es schließt sich kurze mathematische Erklärung der jeweilig möglichen Berechnung an. Außerdem folgen bei vielen Befehlen ausführliche Beispiele zur Anwendung von CATO (und somit von den Möglichkeiten von Computeralgebra).

Link auf den alphabetisch nachfolgenden Befehl


Anmerkungen zum Umgang mit CATO:
Um Ihre Rechnungen und deren Ergebnisse zu archivieren, steht Ihnen das Protokoll zur Verfügung. Es ist eine .txt-Datei, die Sie, vorausgesetzt, sie wurde abgespeichert, sich auch jederzeit im Editor anschauen können. Sie müssen dazu nur eine Schriftart wie Courier wählen. Aber auch während einer Sitzung mit CATO ist das Protokoll an die Zwischenablage angeschlossen und Sie können jederzeit Textstücke markieren und in die Zwischenablage kopieren. Es ist auch möglich, mittels der Funktionen des Paketes Protokoll die Ausgaben zu entfernen und später das Protokoll erneut ablaufen zu lassen. Eine Mustererkennung wandelt die kommentierten Befehle im Protokoll richtig um.
Bei der exakten Berechnung, z. B. Lösen von Gleichungssystemen, kann es durchaus vorkommen, dass die Darstellung des Ergebnisses die Größe des Ausgabefensters bei weitem übersteigt. Daher sollten Sie bei derartigen Berechnungen immer das Protokoll geöffnet haben. Der Druck auf den Button Protokoll öffnet bzw. schließt das Protokoll.
Tutorium für CATO starten



Aufrunden